fbpx

Selbstverteidigung für Realschule und Gymnasium

Selbstverteidigung für Realschulen/Gymnasium

SAFE International™ glaubt das Persönlicher Selbstschutz ein Fach ist, das jeder Schüler der 9ten bis 12ten Klasse besucht haben sollte. So helfen wir diesen jungen Menschen sich als selbstbewusste und verantwortungsvolle Mitglieder in unsere Gesellschaft und Arbeitswelt zu integrieren. Wenn Sie ebenfalls dieser Meinung sind, können wir helfen. SAFE International™ hat weltweit seit 1994 bereits mehr als 200.00 Schüler und Schülerinnen unterrichtet! 

Unser SAFE International™ Realschule/Gymnasium Selbstverteidigungskurs ist unser Flaggschiff Programm seit 1994. Dieses Programm wird weltweit pro Jahr mehr als 15.000 Schülerinnen und Schülern gelehrt.  

SAFE International™ ist Kanadas bekanntester Selbstverteidigungskurs für Schülerinnen und Schüler. Es wird kein Kampfsport oder Kampfkunst unterrichtet, sondern ein praktischer Ansatz mit der Betonung darauf gefährliche Situationen  im Vorfeld zu erkennen bzw. Konfliktsituationen zu deeskalieren.

Alle unsere Instruktoren sind durch SAFE International™ geschult und zertifiziert. So stellen wir sicher, das das notwendige Know How vorhanden und eine permanente Weiterbildung gegeben ist.  

Wussten Sie, das die Wahrscheinlichkeit einer Frau Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden bei 1:3 liegt? Die höchste Risiko Gruppe sind Teenager!

Wir bieten für alle Altersstufen Kurse mit der Dauer von 1 bis 5 Stunden an. Diese Kurse können entweder an einem Tag oder über mehrere Tage verteilt unterrichtet werden. Wir bieten die Möglichkeit unsere Kurse genau auf die Anforderungen der jeweiligen Klasse bzw. Schule abzustimmen.

Wie profitieren die Schüler davon?  

Die Schüler lernen nicht nur wie sich körperlich zur Wehr setzen können, sondern auch den wesentlich wichtigeren Teil: Wie erkennt man mögliche Gefahren bereits im Vorfeld durch aufmerksames Beobachten der Umgebung.

Es erfolgt eine Einführung in die notwendigen Werkzeuge um eine drohende körperliche Auseinandersetzung erfolgreich entschärfen bzw. deeskalieren zu können. Diese Strategien können in andere Lebensbereiche wie beispielsweise das Berufsleben übernommen werden. Die rechtlichen Grundlagen von Selbstverteidigung und wie man sie rechtlich, ethisch und moralisch richtig einsetzt, werden genau erklärt.

Gängige Angriffe und wie man sich dagegen erfolgreich zur Wehr setzt werden ebenfalls gezeigt. Das Verständnis wie sich Gewalt entfalten kann wird durch bewährte Konzepte und Prinzipien erklärt und muss nicht auswendig gelernt werden.

Dieser Selbstverteidigungskurs wurde speziell so konzipiert, dass jeder Schüler selbst mit ein paar Stunden Training eine verbesserte Chance hat unbeschadet aus einer Konfrontation zu entkommen.

Wie profitiert die Schule davon?

Unser SAFE International™ Selbstverteidigungsprogramm unterstützt die Gesundheitsförderung „Sport und Bewegung“ an Schulen. Sie können sicher sein dass Sie einen qualitativ hochwertigen Kurs anbieten, der auf Realität und nicht Fantasie basiert. Es ist kein Kampfsportkurs der als Selbstverteidigung angeboten wird. Seit 1994 haben mehr als 200.000 Schülerinnen und Schüler unterrichtet und zahllose Empfehlungen von Eltern und Lehrern für diese möglichen lebensrettenden Anleitungen bekommen!

Basis Kurs Übersicht

Stunde 1

Strategien um Gewalt zu vermeiden – durch Diskussion und Rollenspiel werden beispielsweise folgende Themen behandelt:                               

  • Wie und warum sollte ich mit Selbstvertrauen gehen und auftreten          
  • Warum ist es wichtig auf seine Umgebung zu achten
  • Treppenhäuser/Fahrstühle in Gebäuden
  • Sichere Benutzung von Nahverkehrsmitteln wie Straßenbahn, Bus oder Taxi
  • Warum kann zu viel Freundlichkeit gefährlich sein
  • Welche Ablenkungstechniken könnte ein Angreifer benutzen
  • Kennen Sie den Weg zu? Wieviel Uhr ist es? – Antworten oder nicht?
  • Wie verhalte ich mich wenn ich verfolgt werde
  • Wie trage ich sicher Geldbeutel oder Brieftasche
  • Warum Mobiltelefone gut und schlecht sind
  • Musikstreaming – der größte Komplize von Kriminellen
  • Und vieles mehr

Stunde 2

Schläge – in dieser Stunde lernen die Schüler einfach auszuführende aber höchste effektive Schläge. Das Ziel dieser Schläge ist es, dem Schüler zu ermöglichen, schnellstmöglich flüchten zu können.

Es werden ebenfalls die möglichen rechtlichen Konsequenzen erklärt, wenn diese Schläge benutzt werden.

Das Ziel der Selbstverteidigung ist es nicht den Angreifer zu verletzen oder zu bestrafen, sondern den Angreifer zu hindern Dich zu verletzen.

Die Schüler haben die Möglichkeit verletzungsfrei mit einem Partner an Pads zu üben.

Viele Selbstverteidigungskurse zeigen und lehren Schläge, die bei einem Angreifer unter der unter Alkohol oder Drogen steht, nicht funktionieren.

Wir bei SAFE International™ streben danach, das Material möglichst einfach zu halten, da man sich unter Stress nicht an komplexe Technologien erinnern und diese auch nicht ausführen kann. Einige der Techniken die gezeigt werden, beinhalten Schläge mit dem Handballen, Ellbogen, der offenen Hand und vieles mehr.

Im folgenden Videoclip sehen Sie ein kurzes Beispiel der Trainingsstunde „Schläge“ mit Schülern. Sie sehen auch, wie wir Humor und Spaß in unser Programm integriert haben – einer der Hauptgründe, warum Schüler unsere Herangehensweise an das Thema Selbstverteidigung so schätzen.

Stunde 3

Griffbefreiung, Umklammerung und Bodenarbeit

In dieser Stunde bekommen die Schüler Lösungen gezeigt um gängigen Angriffen wie Festhalten des Armgelenks bzw. der Arme, Umklammerung von Vorne und Hinten, Würgeangriffe und Angriffe am Boden. Die Schüler bekommen ebenfalls die Anzeichen eines bevorstehenden Angriffes erklärt, um Ihre Chance sicher nach Hause und zu Ihren Familie zu  kommen zu erhöhen.

Anstelle von auswendig gelernten Techniken für jeden Angriff werden einige wenige Grundkonzepte gelehrt, die auf alle Angriffe anwendbar sind. Dies ermöglicht es einer Person einen Angriff zu überleben, da sich niemand dutzende von verschiedenen Techniken merken muss. Die meisten Selbstverteidigungskurse ignorieren die Tatsache, dass reale Gewalt mit einem hohen Stress und Adrenalinlevel einhergeht, der den Einsatz von feinmotorischen Bewegungen (Hollywood Kampfszenen) verhindert.

Dies ist der Grund warum SAFE International™ einen mehr konzeptionellen Ansatz gewählt hat, um Selbstverteidigung basierend auf grobmotorischen Bewegungen zu lehren. Diese können von jedermann angewandt werden und sind in unserer menschlichen DNA bereits verankert.

Reale Selbstverteidigungsszenarien verlaufen extrem chaotisch und dynamisch und sind ausgesprochen beängstigend. Lehrinhalte, die nicht auf der Realität basieren, geben dem Schüler ein falsches Sicherheitsbewusstsein!

Stunde 4

Simulierte Angriffe

Während dieser Stunde können die Schüler Ihre neu gelernten Fähigkeiten in einer sicheren Umgebung am Instruktor üben. Dieser trägt einen kompletten Schutzanzug der Firma Spartan.

Der Instruktor simuliert einen Angriff basierend auf den Fähigkeiten und Konzepten die den Schülern gezeigt und beigebracht wurden.

Dies ist immer ein Höhepunkt im Kurs für die Schüler (Der Instruktor könnte dies anders sehen) J

Jeder Schüler kann auf der Stufe die Ihn oder Sie fordert reagieren, gleichzeitig wird Er oder Sie im Wissen bestärkt das man nicht hilflos ist.

Die Schüler erhalten die Gelegenheit den Stress eines richtigen Angriffes zu erleben. Am Ende der Simulation wissen die Schüler dass es ein Gegenmittel gegen körperliche Gewalt gibt. Ihnen wird aber besonders klar, das die erste Stunde „Strategien um Gewalt zu vermeiden“ der wichtigste Teil des kompletten SAFE International™ Kurses ist

Das Ziel jedes Selbstverteidigungskurses sollte es sein eine Konfrontation zu vermeiden, aber auch vorbereitet zu werden, Gewalt als letzte Möglichkeit  in einer Auseinandersetzung einzusetzen

Lehrer erzählen uns oft das die SAFE™ simulierten Angriffe nicht nur der beste Teil für die Schüler sind, sondern auch eine Erfahrung fürs Leben das die Schüler mitnehmen und hoffentlich niemals anwenden müssen.

Wir hören regelmäßig von Schülern noch Jahre später wie dieser Tag Ihnen geholfen hat Ihr Selbstvertrauen aufzubauen, da sie gelernt hatten sich einer Herausforderung zu stellen und diese zu bestehen.

Wir sind der Überzeugung das unser Selbstverteidigungsprogramm viel mehr als Selbstverteidigung lehrt, nämlich wie man sich als Mensch weiterentwickelt.

Fortgeschrittener Kurs 

Dank des Erfolgs unseres Basis Kurses bieten die meisten Schulen in den folgenden Jahren Ihren Schülern einen unserer fortgeschrittenen Kurse an. Diese Kurse wiederholen das Material der vergangenen Jahre und erweitern das Wissensspektrum des Schülers. Eine der Bedenken die wir oft von Eltern hören, ist wie sie Ihre Kinder für weiterführende Schulen und Studiengänge vorbereiten sollen.

Dies wird eine aufregende Zeit für die jungen Erwachsenen in der sie sich auch neuen Herausforderungen stellen müssen.

SAFE International™ hat auch hierfür eine Antwort. Wir setzen nicht nur unser bereits vorhandenes Kurrikulum ein, sondern nehmen auch Themen aus unserem eBook „Elternleitfaden, um die notwendige Ruhe zu erhalten, wenn das Kind zur Universität geht“ auf.

In diesem Programm werden einige Sicherheitsbedenken speziell für Studenten die zum ersten Mal von zuhause getrennt leben adressiert.

Dies betrifft Themen wie „Sicherheit auf dem Universitätsgelände“, Sicherheit in sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram, WhatsApp etc.), sichere Benutzung des öffentlichen Nah und Fernverkehrs und vieles, vieles mehr!

Latest Video

Feel unSAFE ?

We Can Help You

Contact Us